Linkbuilding - Tipps Backlink-Aufbau - Erfolgreiches Linkbuilding für Blogger

Möchte man mit dem eigenen Blog erfolgreich durchstarten, ja gar Geld verdienen, ist ein gutes Ranking in Suchmaschinen ausschlaggebend. Durch einen Backlink, der von einem anderen Blog auf die eigene Seite referenziert, bekommt man nicht nur neue Besucher, nein auch Trust, also Vertrauen, vererbt. Doch wie lassen sich Backlinks erfolgreich aufbauen?

In diesem Ratgeber-Artikel zeige ich Maßnahmen, mit welchen du Backlinks generieren kannst und welche Vorteile diese Maßnahmen außerdem noch mit sich bringen.

Backlink-Aufbau – 16 Linkbuilding-Tipps

Viele Blogger werten Maßnahmen zum Aufbau von Backlinks mitunter als zeitraubend und unnütze. Doch dem ist nicht so. Mit welchen relativ einfachen Maßnahmen man Backlinks generieren kann und welche Auswirkungen diese Maßnahmen zudem mitbringen, zeige ich dir mit den nachfolgenden Tipps.

1Klasse statt Masse

Blog-Artikel, die inhaltlich gut aufbereitet sind und sich gegenüber anderen Blogs signifikant abheben, werden gerne verlinkt. Mit 300 bis 500 Wörtern kann man doch heute keinen Leser mehr begeistern. Sich von anderen Blogs abheben, erfordert aber Zeit. Zeit für ein gutes Konzept, die Analyse und Recherche, sowie die inhaltliche Aufbereitung des Artikels. Und betrachte ich meine Artikel hinsichtlich ihrer Länge, so liegt dieser Artikel über dem Durchschnitt der Anzahl an Wörtern von aktuell 1.200.

Vorteile:

  • Interesante Artikel werden häufiger verlinkt.
  • Verweildauer wird durch umfangreiche Artikel erhöht.

2Zeitlose Artikel

Niemand interessiert sich für Nachrichten von gestern. Je mehr zeitlose Artikel man schreibt, desto wahrscheinlicher ist auch eine Verlinkung. Ich selbst schreibe nahezu ausnahmslos zeitlose Artikel, die auch nach Jahren noch immer aktuell sind. Sicherlich muss man mit der Zeit an der einen oder anderen Stelle Optimierungen vornehmen, doch das rechnet sich.

Vorteile:

  • Inhalt ist dauerhaft aktuell und bedarf nur selten einer Optimierung.
  • Zeitlose Artikel werden häufiger mit einem Backlink referenziert.
  • Inhalte werden auch in sozialen Netzwerken noch nach Jahren geteilt.

3Auf anderen Blogs kommentieren

Linkbuilding - Mit Blog-Kommentaren - dem Kommentieren anderer Blogs Backlinks aufbauen

Indem man auf anderen Blogs einen Kommentar hinterlässt, steht einem hier auch die Möglichkeit zur Verfügung die eigene Website mit aufzuführen. Ja, diese Links werden standardmäßig mit dem NoFollow Link-Attribut gekennzeichnet ausgeliefert. Doch indem man auf anderen Blogs kommentiert, macht man auch auf sich, bzw. seinen Blog aufmerksam. Allerdings sei gesagt, dass solche Kommentare nur dann Wirkung zeigen, wenn diese fachlich fundiert sind.

Vorteile:

  • Andere Leser werden auf dich und deinen Blog aufmerksam.
  • Andere Blogger werden auf dich aufmerksam.

4Gastbeiträge auf anderen Blogs veröffentlichen

Möchte man Backlinks, als auch neue Leser gewinnen, können Gastbreiträge auf anderen Blogs eine Goldgrube sein. Entscheidend hierbei ist, was man dort veröffentlicht und wie der Gast-Artikel auf dem anderen Blog bei den Lesern ankommt. Für einen guten Gast-Artikel gewähren Blogger ohne Weiteres auch einen DoFollow-Link, so dass man nicht nur neue Leser gewinnt, auch der Trust wird mit einem DoFollow-Backlink belohnt. Möchte man dauerhaft von Gastbeiträgen profitieren, sollte der Artikel zeitlos sein.

 Vorteile:

  • Die Leser eines anderen Blogs werden auf dich und deinen Blog aufmerksam.
  • Die Wahrnehmung als Experte steigt.
  • Man sichert sich dadurch einen DoFollow-Backlink.

5Interviews führen

Linkbuilding - Backilinks mit Interviews aufbauen

Eine durchaus effektive Möglichkeit des Linkbuildings eröffnen einem Interviews. Nicht nur, dass man damit neue Besucher gewinnt, sondern oftmals von dem interviewten Experten sowohl im Blog, als auch in sozialen Netzwerken verlinkt wird. Entscheidend hierbei ist selbstverständlich die Qualität der Fragen und die Art und Weise wie das Interview organisiert und durchgeführt wird.

Vorteile:

  • Interview-Partner teilen in der Regel die mit ihnen geführten Interviews in sozialen Netzwerken mit ihren Abonnenten und Follower. Dadurch kann man sowohl kurzfristig mehr Traffic bekommen.
  • Auch in sozialen Netzwerken werden Interviews mit Experten häufiger geteilt.

6Infografiken erstellen

Linkbuilding - Backilinks mit Infografiken aufbauen

Wer mit Grafik-Anwendungen vertraut und sich im Stande fühlt eine Infografik über ein spezielles Thema zu kreieren, kann sich nicht nur an deren Verbreitung in sozialen Netzwerken, nein auch zahlreicher Backlinks erfreuen. Ich selbst hatte eine solche Infografik vor vielen Jahren, für einem zwischenzeitlich nicht mehr von mir betriebenen Blog erstellt. Die Grafik würde auf Facebook, Twitter, Pinterest, als auch LinkedIn und Xing weit über 1.500 Mal geteilt. Zu den Social-Media-Shares kamen ca. 200 Backlinks hinzu.

Vorteile:

  • Hohe Verbreitung in sozialen Netzwerken.
  • viele Backlinks.
  • Signifikante Steigerung der Besucherzahlen.
  • Gewinnung neuer Abonnenten und Follower in sozialen Netzwerken.

7Blogparade starten

Als Blogger Backlinks aufbauen kann so einfach sein, indem man selbst eine Blogparade initiiert, oder an Blogparaden anderer Blogger mitwirkt. Aktuelle Blogparaden findet man beispielsweise auf nachfolgenden Seiten:

Auch kann man dort selbst seine eigenen Blog-Paraden bewerben, um eine höhere Verbreitung der selbst initiierten Blogparade zu erreichen.

Vorteile:

  • Backlinks, inklusive Bezug zum Thema, welches die Blogparade aufgreift.
  • Vernetzung mit anderen Bloggern.

8Roundup Artikel

Linkbuilding - Mit Roundup-Artikeln Backlinks aufbauen

Mit einem, aber auch mehreren Roundup Artikeln begeistert man nicht nur seine Leser, sondern erweitert dadurch das eigene Netzwerk, gewinnt dadurch neue Leser und oftmals auch Backlinks. Doch zunächst einmal kurz den erklärt, was ein Roundup Artikel überhaupt ist. Was einen Roundup-Artikel ausmacht ist, dass in diesem Artikel die Meinungen und Erfahrungen verschiedenster Experten auf ein Thema fokussiert gebündelt zusammenfließen und um die eigene Meinung, als auch Erfahrung ergänzt wird. Beispielsweise könnte man einen Roundup-Artikel zum Backlink-Aufbau veröffentlichen, indem man von verschiedensten SEO-Experten Tipps und Erfahrungsberichte zum Backlink-Aufbau einholt und diese veröffentlicht.

Vorteile:

  • Viele Expertenmeinungen zu einem Thema erregen Aufmerksamkeit.
  • Roundup-Artikel werden gerne von den Experten selbst geteilt und tragen so zur Verbreitung bei.

9Exklusive Downloads

Linklbuilding - Mit exklusiven Downloads Backlinks aufbauen

Downloads können ein wahrer Backlink-Magnet sein. Allerdings kommt es darauf an was man auf seinem Blog zum Download zur Verfügung stellt. Open-Source-Anwendungen, die man nahezu auf jedem größeren Portal herunterladen kann, werden sicherlich nicht für Backlinks beisteuert. Es sind meist exklusive Inhalte, die man zum kostenlosen Download zur Verfügung stellt, durch welche man Backlinks erhält.

Vor über 10 Jahren hatte ich ein WordPress eBook zum kostenlosen Download auf einem meiner Blogs bereitgestellt. Das eBook wurde weit über 1.000 Mal verlinkt ,über 300.000 Mal heruntergeladen und hat meinen Blog mit diversen Keywords auf Platz 1 in den Google Suchergebnissen befördert.

10Checklisten

Linkbuilding - Backilinks mit Checklisten aufbauen

Ein Blog-Artikel alleine verleitet nicht immer dazu von anderen Websites einen Backlink zu erhalten. Werden jedoch mit dem Blog-Artikel passende Ergänzungen verknüpft, kann man auch hier ordentlich Backlinks einsammeln. Ein solches Beitrags-Goodie könnte beispielsweise eine Checkliste zum Download sein. Gerade Blog-Artikel, die dem Leser Tipps und Tricks bieten, aber auch in Form eines Ratgebers mit einer Schritt für Schritt Anleitung erläutern, wie man etwas erfolgreich umsetzt, lassen sich hervorragend um eine Checkliste erweitern, die man als PDF zum Download anbietet.

Ich selbst nutze dies in diversen Blogs, um dem Leser ergänzend zum Artikel einen Mehrwert zu bieten und konnte hierfür immer Backlinks einsammeln.

Vorteile:

  • Checklisten lassen sich relativ einfach erstellen, unterstützen den Leser in der Umsetzung und heben die eigenen Beiträge von Mitbewerbern ab.
  • Exklusiver Mehrwert für den Leser wird auch gerne in Sozialen Netzwerken geteilt.
Linkbuilding - MIt Produkt-Reviews und Erfahrungsberichten Backlinks aufbauen

Viele Blogger teilen ihre Erfahrungen, welche sie mit Produkten und Dienstleistungen gesammelt haben, als Erfahrungsberichte in ihren Blogs. Erreicht man mit seinem Blog bereits eine größere Anzahl an Lesern und hat weitaus mehr als eine Hand voll Blog-Artikel vorzuweisen, kann man auch direkt auf Unternehmen zugehen und vorstellig werden. Liegen bereits erste Erfahrungsberichte vor, kann man diese den jeweiligen Unternehmen als Referenzen zukommen lassen.

Vorteile:

  • Backlinks von Unternehmen zu Produkt-Reviews können eine Goldgrube sein.

12Experten-Kommunikation

Sehr häufig zu beobachten ist, dass Blogger in ihren Artikeln über andere Blogger und Influencer zwar berichten, diese aber von dieser Berichterstattung nichts mitbekommen. Dadurch lässt man sich wertvolles Potential entgehen. Indem man den Blogger, oder Influencer jedoch kontaktiert, ihn auf den Blog-Artikel hinweist, in welcher er namentlich erwähnt wird, steigt natürlich auch die Wahrscheinlichkeit, dass dieser deinen Artikel in sozialen Netzwerken teilt, oder auf diesen im Blog mit einem Link aufmerksam macht.

Vorteile:

  • Der Zeitaufwand der Kontaktaufnahme ist sehr gering.
  • Der potentielle Traffic eines bekannten Bloggers und Influencers mitunter sehr hoch.

13Geben und nehmen

Ein Blog lebt vom Austausch. Auch vom Austausch von Backlinks. Leider werden Backlinks nach wie vor viel zu wenig gesetzt. Wer keine ausgehenden Links zu anderen Websites und Blogs einbindet und selbst keine Backlinks von anderen Websites bekommt, muss sich nicht wundern. Ich greife gerne darauf zurück, um anderen meinen Dank zum Ausdruck zu bringen, oder aber, um das Thema, welches ein anderer Blogger in einem Artikel beschrieben hat, selbst aufzugreifen.

14Gewinnspiele

Gewinnspiele auf einem Blog können auch zu Backlinks beisteuern. Doch stellt sich die Frage, ob man sich damit einen Gefallen tut. Denn wo genießen Gewinnspiele die meiste Verbreitung – auf Gewinnspielseiten. Und was konsumiert der Besucher, der über eine Gewinnspielseite auf den Blog gelangt? Richtig, das Gewinnspiel. Für mehr interessieren sich Besucher, die von Gewinnspielseiten auf den Blog gelangen meist nicht.

An dieser Stelle würde mich natürlich auch die Erfahrungen meiner Leser mit Gewinnspielen interessieren? Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Aufbau von Backlinks in Verbindung mit Gewinnspielen gemacht?

15Linktausch

Wöchentlich erhalte ich zahlreiche Anfragen zum Linktausch. Gefühlt habe ich dabei den Eindruck, als gäbe für einen Linktausch eine genormte Vorlage, denn inhaltlich sind die Linktausch-Anfragen weitestgehend identisch.

Generell stehe ich einem Linktausch offen gegenüber. Allerdings muss für mich auf den ersten Blick erkennbar sein auf welche Seite mein Blog verlinken soll und nicht erst auf Anfrage. Gleiches gilt für Kooperationsanfragen. Auch hier würde man gerne koopierieren wollen, zeigt auch die Bereitschaft einer Entlohnung. Doch auch hier fehlen mir initial bereits Informationen, welche mich zur Beantwortung der E-Mail Anfrage motivieren würden.

Auch an dieser Stelle von mir die Frage: Wie handhabt ihr das Thema Linktausch?

16Backlink-Kauf

Eine weitere Möglichkeit des Linkbuildings ist der Kauf von Do-Follow Backlinks. Diese kann man über über diverse Portale käuflich erwerben. Angefangen vom klassischen Backlink-Kauf, als auch Sponsored-Posts und Advertorials, sind den Möglichkeiten des bezahlten Linkbuildings keine Grenzen gesetzt. Doch Vorsicht – Google steht auf organisches Linkbuilding. Daher sollte man beim Kauf von Backlinks nicht übertreiben.

Für so manch ein Affiliate-Projekt hatte ich in der Vergangenheit beim Backlink-Kauf auf Backlinkseller* gesetzt. Hier bekommt man einerseits Backlinks zum Kauf angeboten, kann aber auch selbst sein Blog dazu nutzen und Textlinks verkaufen.

Fazit

Die Möglichkeiten für den Aufbau von Backlinks sind sehr umfangreich und dienen, wie man sicherlich erkennen kann, nicht ausnahmslos dem Backlinkaufbau. Mit vielen dieser Maßnahmen kann man die Attraktivität und Qualität des eigenen Blogs nochmals steigern.

Welche Erfahrungen hast du mit dem Aufbau von Backlinks bislang gesammelt? Durch welche Maßnahmen konntest du die meisten Backlinks aufbauen? Lass mich, insbesondere die Leser an deinen Erfahrungen zum Backlink-Aufbau teilhaben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*